Die Oberschule Sögel hat die LehrerInnen Monika Ahlers, Reinhild Gallus und Hubert Scholübbers sowie ihren Schulassistenten Hubert Gerdes in den Ruhestand verabschiedet.  Im Rahmen einer Feierstunde in der Schule am Schloss würdigte Schulleiterin Maria Lau die Verdienste der scheidenden Kollegen und des Schulassistenten und überreichte ihnen die Urkunde der Landesschulbehörde. In ihrer Laudatio erinnerte Lau an die verschiedenen Stationen  aus der langen Lehrertätigkeit der verabschiedeten Kollegen.

Monika Ahlers unterrichtete 40 Jahre lang im niedersächsischen Schuldienst, davon 38 Jahre in Sögel.  Nach der Auflösung der Orientierungsstufe 2004 kam sie an die  Realschule Sögel, die 2009 mit der  Hauptschule zusammengelegt und 2012 zur  Oberschule mit offenem Ganztagsangebot umstrukturiert wurde. Ahlers unterrichtete die Fächer Deutsch, Biologie, Kunst, Geschichte und Erdkunde. Im April 2019 wurde ihr die Urkunde zum 40jährigen Dienstjubiläum überreicht.  „Als sehr naturverbundene Pädagogin engagierte sich Frau Ahlers für das Schulwaldprojekt und den Schulgarten mit „Grünem Klassenzimmer“.  Zudem leitete sie seit 38 Jahren die bei den Schülern beliebten Töpfer-AG´s  und organisierte unzählige Vorlesewettbewerbe“, sagte Lau in ihrer Laudatio und animierte Frau Ahlers, auch  weiterhin als Jury-Mitglied bei den Vorlesewettbewerben dabei zu sein.   

Reinhild Gallus war 38 Jahre als Lehrerin mit den Fächern Englisch und Französisch im Schuldienst tätig. 1982 wurde sie an der Realschule in Esterwegen eingestellt  und ließ sich von 2003 – 2006  aus persönlichen Gründen in den Dienst des Bundesverteidigungsministeriums bei der Deutschen Schule EL Paso in Texas, USA,  abordnen.  2006 wurde sie in den Landesbezirk zurückversetzt und kam  an die Realschule Sögel, die  2009 eine Haupt- und Realschule und 2012 eine Oberschule wurde. „Frau Gallus hat während ihrer Lehrertätigkeit in Sögel unzählige Frankreichfahrten durchgeführt und den Schülern die erste Hürde beim Erlernen der Fremdsprache Französisch in Zusammenarbeit mit dem  „ France-Mobil“   genommen“, hieß es in der Laudatio.

Hubert Scholübbers  kam im Schuljahr 2000/2001 als Lehrkraft an die Realschule Sögel mit den studierten Fächern Deutsch und Geschichte. Auch er erlebte die vielen Schulreformen mit und unterrichtete bis zuletzt an der Oberschule Sögel die Fächer Deutsch, Geschichte, Politik, Erdkunde und Wirtschaft. „Herr Scholübbers war Fachbereichsleiter des Faches Wirtschaft und hat  während seiner 19jährigen Lehrertätigkeit in Sögel  unzählige Schüler  während ihres Praktikums begleitet“.

Hubert Gerdes wurde im Jahr 1994 von der Landesschulbehörde als Schulassistent an der Bernhard-Schule Sögel eingestellt und war während seiner 25jährigen Dienstzeit stundenweise an die Realschule Sögel, die  Orientierungsstufe Sögel  und Hauptschule Börger abgeordnet. Seit 2012 war Gerdes ausschließlich an der Oberschule Sögel tätig.

Auch der Personalrat der Schule gratulierte den Abschiedskandidaten im Namen des Kollegiums und überreichte Erinnerungsbücher und Gutscheine. Die Lehrerschaft zeigte  ihre Wertschätzung  den scheidenden Kollegen gegenüber mit selbst gedichteten  Chorbeiträgen, einem Sketch und einem bombastischen Feuerwerk, das  Lehrer Jürgen Dill entwickelt hatte.  

Text: Gisela Arling

Foto: Christine Pleus